Filmplakate aufs Wesentliche reduziert

Film-the-Blanks-7

Wie schmal ist der Grat zwischen Abstraktion und Gegenständlichkeit? Wann kann man Altbekanntes noch erkennen und ab wann wird die Reduzierung zu groß? Mit diesen Fragen und dem Spannungsfeld dazwischen beschäftigt sich der britische Designer John Taylor, der Filmplakate auf die absolut wesentlichen Gestaltungsmerkmale reduziert und somit verfremdet. Das ist nicht nur interessant und schön anzusehen, sondern kann auch zu einem kniffligen Rätsel für Filmfreunde werden. Die Auflösung der ausgewählten Poster gibt’s unten, noch viel viel mehr und kaufen und so weiter gibt’s auf filmtheblanks.com.

Film-the-Blanks-6

Film-the-Blanks-5

Film-the-Blanks-4

Film-the-Blanks-3

Film-the-Blanks-2

Film-the-Blanks-1

Auflösung: 1. Downhillracer (Schussfahrt) – 1969 // 2. Gunfight at the O.K. Corral (Zwei rechnen ab) – 1957 // 3. Observe and Report (Shopping-Center King) – 2009 // 4. March of the Penguins (Die Reise der Pinguine) – 2005 // 5. Star Wars VI – Return of the Jedi (Die Rückkehr der Jedi-Ritter) – 1983 // 6. Blow up – 1966 // 7. The Wicker Man – 1973

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.