Jeff, der noch zu Hause lebt

1
© Paramount

Jeff ist 30, arbeitslos und wohnt noch bei Mama – außerdem glaubt er, dass uns das Universum Zeichen gibt, die uns unseren Weg zeigen. Das hat er aus seinem Lieblingsfilm „Signs“. Seine Mutter hingegen hat die Hoffung auf ein besseres Leben schon längst aufgegeben und wünscht sich nur noch, dass Jeff hier und da mal im Haushalt mithilft, bis sie eines Tages im Büro Nachrichten von einem heimlichen Verehrer bekommt. Jeffs Bruder kämpft mit seiner Midlifecrises und seinen Eheproblemen, als plötzlich er auf Jeff trifft, der nach mehreren Anrufen, in denen nach einem ominösen Kevin gefragt wird, auf Zeichensuche geht.

Rezension_Jeff_Der_Noch_Zu_Hause_Wohnt_Susa_Sarandon
© Paramount

Die Handlung zeigt dem Zuschauer einen Tag aus dem Leben dieser liebenswerten und teilweise etwas schrägen Charaktere. Vor allem Susan Sarandon, die die Mutter spielt, macht ihre Sache gut und mimt in dieser herzerwärmenden Nebengeschichte eine verunsicherte Frau, die ob der plötzlichen Beachtung eines Kollegen zwischen Misstrauen und Geschmeicheltsein schwankt – sehr süß. Auch in den von Jason Segel gespielten Jeff kann man sich gut hineinversetzen, denn jeder sucht doch am Ende nur etwas, an dem er sich orientieren und festhalten kann, selbst wenn es nur ein sehr vages Zeichen des Universums ist. Er bildet dann auch ein tolles Gespann mit seinem natürlich total gegensätzlichem Bruder, der sein Leben augenscheinlich viel besser auf die Reihe bekommen hat.

Jeff Who Lives at Home
© Paramount

Insgesamt ist der Film sehr unterhaltsam und spielt sehr schön mit seinen eigenwilligen und menschlichen Charakteren. Auch die Geschichte, die sich in einem einzigen Tag ereignet, ist sehr interessant und mündet in ein wirklich tolles Ende. Der Film ist stellenweise wirklich witzig, verliert aber nie seine emotionale Tiefe. Das Ganze ist vielleicht nicht weltbewegend und endlos tiefgründig, aber doch ein kurzweiliger Spaß, der sich angenehm anschauen lässt und den Zuschauer mit einem guten Gefühl entlässt.

Bewertung: 6,5/10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.