Kick-Ass 2

gallery03
© Universal Pictures
gallery02
© Universal Pictures

Die Sequel-Maschine Hollywood dreht sich und so kommt auch die Comic-Verfilmung „Kick-Ass“ zu einer Fortsetzung, die sich wunderbar in den Kino-Sommer der Enttäuschungen einfügt. Die Alltags-Helden in Strumpfhosen werden allmählich erwachsen und setzen alles daran, sich in die große, weite Welt und den Ernst des Lebens einzufügen. Hit-Girl trauert immernoch dem verstorbenen Vater nach und versucht gezwungenermaßen und letztlich ohne Erfolg sich in die „Beliebteste-Mädchen-Gruppe“ der Highschool einzufügen. Der vormals nerdige und schwächliche Dave, der sich in Teil 1 das Superhelden-Ego Kick-Ass zulegte, mutiert plötzlich zum trainigswütigen Muskelprotz, der ohne Probleme Mädels flachlegt. Und alle zusammen und noch einige merkwürdige Nebencharaktere mehr kämpfen gegen den Bad Motherfucker und seine Schar aus Bösewichtern, dass nur so die Fetzen fliegen.

Die Geschichte mag an sich erst einmal nicht schlecht klingen, vermag aber leider kaum zu fesseln. Die Probleme pubertierender Teenies mit ihrer Identität und ihrem Platz in der Highschool-Gesellschaft sind weder neu, noch besonders interessant und betten sich mehr schlecht als recht in die Superhelden-Geschichte ein. Der Einfallsreichtum und die erfrischende Neuheit des Stoffes aus dem ersten Teil sucht man in „Kick-Ass 2“ vergeblich. Die Entwicklung der Charaktere wird leider zu zwanghaft und zu vorhersehbar vorangetrieben, da kann auch ein bärbeißiger Jim Carrey nichts mehr retten.

gallery07
© Universal Pictures

Insgesamt ist „Kick-Ass 2“ leider nicht einmal im Ansatz so innovativ, unterhaltsam oder witzig wie sein Vorgänger. Die Geschichte plätschert einfach so dahin und tangiert den Zuschauer unglücklicherweise nur peripher – die brüllenden Lacher bleiben leider aus und auch die splatterartige Brutalität vermag nicht mehr zu verstören. Glücklicherweise ist das Sequel einspielmäßig nicht unbedingt erfolgreich, so bleibt dem Publikum möglicherweise ein weiterer Teil erspart.

Bewertung: 3,0/10

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.