Kurzfilm der Woche: Luminaris

luminaris_ Juan Pablo Zaramella

Diese Woche gibt es nicht nur eine anregende Geschichte im Kurzfilm der Woche, sondern auch die Animation in „Luminaris“ ist etwas ganz Besonderes. Mit wunderbarer (und unendlich aufwändiger) Stop-Motion-Technik, auch als Pixilation bekannt, erzählt der Kurzfilm die wundersame Geschichte eines Mannes, der seinem Leben dem Licht widmet und sich auch von diesem leiten lässt. In seinem Job in der Glühbirnen-Fabrik lässt er immer wieder Arbeitsmaterialen mitgehen, um sich eines Tages seinen großen Traum zu erfüllen.

Realisiert wurde dieser zauberhafte Kurzfilm vom Regisseur Juan Pablo Zaramella, der sich zwei Jahre lang diesem kleinen Kunstwerk widmete. Inspiriert wurde er dabei vom 40er Jahre Musikstück Lluvia de Estrellas, das er immer bei seinen Großeltern gehört hatte und bei dem er sich vorstellte, dass das sicher Musik für einen Film sei. Der Kurzfilm wurde auf vielen verschiedenen Filmfestivals aufgeführt und 2011 für den Oscar nominiert.

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.