Kurzfilm der Woche: Next Floor

Next_Floor_Short_Denis_Villeneuve

Eine düstere Szenerie eröffnet sich dem Zuschauer. Nachdem er eine Ewigkeit lang durchdringend angeschaut wurde, findet er sich in einem kargen, bläulichen Raum wieder, in dessen Mitte sich eine opulente Tafel erstreckt. Elf Menschen sind Teil eines überschwänglichen Gelages, das weder Anfang noch Ende hat und das fortwährend mit neuen Speisen versorgt wird. Dunkel und bedrohlich präsentiert sich „Next Floor“ und lässt uns tief ins eigene Ich blicken.

Der Kurzfilm ist ein Werk des kanadischen Regisseurs Denis Villeneuve, der 2010 nach seiner überraschenden Oscar-Nominierung für „Die Frau die singt“ im vergangenen Jahr Kinoerfolge mit seinem Thriller „Prisoners“ feierte. „Next Floor“ entstand im Jahre 2008 und zeigt deutlich die düstere Bildsprache und die Zuwendung zu unbequemen sozialen und gesellschaftlichen Themen, die auch in seinen späteren Spielfilmen eine wichtige Rolle spielen. „Next Floor“ wurde auf vielen verschiedenen Festivals aufgeführt und erhielt zahlreiche Preise, unter anderem in Cannes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.