Home » Kurzfilm » Kurzfilm der Woche: The Lost Thing

Kurzfilm der Woche: The Lost Thing

IP_LT_004

Heute gibts eine spannende Reise in eine neuartige Zivilisation, in der es unerklärliche Wesen und seltsame Mischungen aus Tier und Maschine gibt, die niemandem gehören – den verlorenen Dingen. Wir begleiten den jungen Mann Shaun auf der Suche nach Kronkorken, als er am Strand plötzlich auf solch ein Wesen stößt. Wunderbar detaillierte Illustrationen vermischen sich mit besonderem Einfallsreichtum und einer interessanten Geschichte, in der man die meiste Zeit nicht weiß, womit man es zu tun hat – das gibt “The Lost Thing” das gewisse Etwas. Man sollte sich 10 Minuten Zeit nehmen und sich ganz und gar in die wundersame, teilweise auch sehr düstere Welt fallen lassen – es lohnt sich!

Erdacht und gezeichnet wurden die liebenswerten Kreaturen von dem australischen Illustrator Shaun Tan, der für seine detailverliebten Kinderbücher und Theateradaptionen derselben bekannt ist. Mithilfe der Produktionsfirma Passion Pictures Australia entstand die animierte Version seines Buches “The Lost Thing” in einem Zeitraum von etwa 8 Jahren. Die Mühe zahlte sich aus, denn der Film wurde 2011 mit dem Oscar für den besten animierten Kurzfilm ausgezeichnet. Für Interessierte gibt es auf der Webseite des Films viele Stills, Skizzen und andere sehenswerte Dinge.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>