Le grand amour: Anatomy of a Gag

© 20th Century Fox

Eine der bestechendsten Eigenschaften des Mediums Film: er gibt oft Anlass zur Verwunderung. Sei es nun das Erstaunen über Tricks, Special Effects, verändertes Aussehen bekannter Schauspieler oder die Frage: Wie kommt man auf diese geniale Idee? Die Filmfreunde von Criterion haben sich eine gleichsam verwundernde wie auch urkomische Szene aus Le Grand Amour (in Deutschland unter dem klangvollen Titel Wahre Liebe rostet nicht bekannt) ausgesucht, um sie genauer unter die Lupe zu nehmen. In ihrem Video Anatomy of a Gag gibt es Wissenswertes und scharf Beobachtetes zu einer wunderbaren Traumsequenz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.