Marias Kinoprognose: Juni 2015

Ab jetzt immer am Monatsanfang – die Kinoprognose. Wir (normalerweise Christian von movieroyal und ich) widmen uns monatlich den aktuellen Kinostarts, geben euch Tipps und Prognosen zu (nach persönlichem Interesse) ausgewählten Filmen. Hier kommen die Empfehlungen und Warnungen für den Juni.

Nachthelle

Nachthelle (Start: 04.06.2015 R: Florian Gottschick D: Anna Grisebach, Benno Fürmann)

Story: Eine Rückkehr in die Heimat – vier Freunde wollen die letzten Sachen aus Annas Elternhaus retten, bevor das Gelände von den Baggerschaufeln des Kohlentagebaus gefressen wird. In der sommerlichen Hitze kommen neben mehr oder weniger angenehmen Erinnerungen an die Jugendzeit auch jede Menge Gefühle wieder hoch. Schon bald entwickelt sich der Ausflug zu einem sexuell und psychisch auslaugenden Trip.

Prognose: Passend zur sommerlichen Hitze im Juni kommt dieser deutsche Psychothriller. Schöner Titel, interessanter Trailer und vor allem das Setting vermögen zu überzeugen. Außerdem spielt Benno Fürmann mit und der war immer ein sehr netter Kunde in meiner Videothek – und ein super Schauspieler ist er natürlich auch.

Love___Mercy004

Love & Mercy (Start: 11.06.2015 R: Bill Pohlad D: Paul Dano, John Cusack)

Story: Brian Wilson war das kreative Mastermind der Beach Boys und Schöpfer von Songs wie Wouldn’t it be nice oder Good Vibrations. Dem kometenhaften Aufstieg folgte leider der Absturz – Alkohol und Drogen und letztendlich psychische Probleme. Love & Mercy zeichnet den Weg des Musikers nach – vom Surferstrand über die dunkelste Stunde bis zum Comeback.

Prognose: Passt rein musikalisch auf jeden Fall auch perfekt zur heißen Jahreszeit und die Beach Boys sind sowieso der Hammer. Für mich ist außerdem das Mitwirken von Paul Dano, den ich für einen der besten Schauspieler überhaupt halte, ein Grund den Film sehen zu müssen. Doch wenn man dem Trailer Glauben schenken darf, macht auch John Cusack seine Sache ganz gut (er gefiel mir auch schon in Maps to the Stars – vielleicht macht der Mann sich doch nochmal?) – uns erwartet Taschentuch-Kino mit toller Musik.

jurassic-world

Jurassic World (Start: 11.06.2015 R: Bill Pohlad D: Paul Dano, John Cusack)

Story: Der Dino-Themenpark ist endlich offen, die Besucher strömen zur altbekannten Insel und lassen sich von den prähistorischen Wesen beeindrucken. Doch natürlich können die Forscher und DNA-Glücksspieler wieder einmal nicht aufhören, erschaffen einen Super-Crazy-Mega-Saurier, der sich natürlich befreit und alles frisst, was ihm in die Quere kommt.

Prognose: Absolutes Muss für alles Jurassic Park Fans – also auch für mich. Als besonderes Schmankerl kommt noch Hottie Chris Pratt hinzu, der sich mit den coolsten aller Dinosaurier-Arten zusammengetan hat: den Raptoren! Wuhu! Ich freue mich schon auf die entsetzten Gesichter der Forscher, die bemerken, was sie da schon wieder angerichtet haben und natürlich auf allerlei verdutzte Touristen, die sich fressen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.