Marias und Christians Kinoprognose: Juli 2015

Ab jetzt immer am Monatsanfang – die Kinoprognose mit Christian von moviroyal. Wir widmen uns monatlich den aktuellen Kinostarts, geben euch Tipps und Prognosen zu (nach persönlichem Interesse) ausgewählten Filmen. Hier kommen die Empfehlungen und Warnungen für den Juli.

diefilmguckerin:

ich-seh-ich-seh_foto-001_1609_2

Ich seh, ich seh (Start: 02.07.2015 R: Severin Fiala, Veronika Franz D: Susanne Wuest, Elias Schwarz, Lukas Schwarz

Story: Die Zwillingsbrüder Lukas und Elias genießen in einem abgelegenen Haus am Wald die Sommerferien und ersehnen die Ankunft ihrer Mutter. Als diese dann endlich eintrifft, müssen die beiden allerdings feststellen, dass sie sich nicht nur äußerlich verändert hat. Neben dem nach einem Unfall bandagierten Gesicht, ist auch das Verhalten gegenüber ihren Kindern ungewohnt. Die Brüder hegen schon bald den schrecklichen Verdacht, eine Fremde im Haus zu haben.

Prognose: Wenn man dem überaus gelungenen und vor allem gruseligen Trailer Glauben schenken kann, könnten wir es hier mit einem subtilen und gut gemachten Horrorthriller zu tun haben, der perfekt in die heiße Jahreszeit passt. Flirrende Hitze, bandagierte Köpfe und ein einsamer Wald – es könnten die richtigen Zutaten für ein gelungenes Kino-Erlebnis sein.

cannesitfollows

It Follows (Start: 09.07.2015 R: David Robert Mitchell D: Maika Monroe, Keir Gilchrist, Daniel Zovatto)

Story: Wenn das mal keine unangenehme Geschlechtskrankheit ist! Durch Sex wird im Fall von It Follows zwar kein Besuch beim Arzt nötig, aber dafür wird man von einem unheimlichen Wesen verfolgt, dass in allen möglichen Inkarnationen seine Aufwartung macht. Einzige Rettung: immer in Bewegung bleiben und das Vieh durch Verkehr an die nächste Person übertragen.

Prognose: Ein ebenfalls enorm gruseliger Trailer und eine ziemlich coole Grundidee könnten darauf schließen lassen, dass es sich bei It Follows um einen sehenswerten Horrorfilm handelt. Die Beklemmung, die sich einstellt, wenn man sich vorstellt, verfolgt zu werden und niemals wirklich fliehen zu können, trägt mit einem bisschen Glück den ganzen Film.

7714DE3F-0495-E80B-190D9A88F50D8DD9

Pixels (Start: 30.07.2015 R: Chris Columbus D: Adam Sandler, Michelle Monaghan, Peter Dinklage

Story: Vor Jahrzehnten schickten die Menschen eine Raumkapsel ins All, mit einer Schallplatte, auf denen die menschliche Kultur gespeichert wurde. Soviel zum wahren Kern der Story. Pixels spinnt die Geschichte weiter und gibt einen Einblick zur Invasion der Außerirdischen, die (sauer über die Alien-Ermordung in zahlreichen Videospielen) in Form von Pixeln zum Angriff übergehen.

Prognose: Wenn alles gut läuft und die Videospiel-Idee noch weiter ausgereizt wird als im Trailer bisher ersichtlich, könnte das ein netter Nerd-Gag für den Sommer werden. Und überhaupt: Peter Dinklage mit Vokuhila – allein dafür kann man schon in den Film gehen.

Christian:

Arnold-Schwarzenegger-Terminator-Genisys

Terminator Genisys (Start: 09.07.2015 R: Alan Taylor D: Arnold Schwarzenegger, Jason Clarke, Emilia Clarke)

Story: Rebellenanführer John Connor kämpft verzweifelt gegen die Skynet-Maschinerie. Um seine Mutter Sarah in der Vergangenheit zu retten, schickt er seinen engen Freund Kyle in das Jahr 1983. Kyle soll Sarah vor einem Terminator retten und damit die Zukunft der Menschheit sichern. Doch die Erwartungen erfüllen sich nicht. Die gewünschte Vergangenheit existiert längst nicht mehr.

Prognose: Die ersten Kritiken zeigen sich ziemlich enttäuscht vom fünften Terminator Film. Trotz der bezaubernden Emilia Clarke und Arnolds Comeback dürfte es der Film wirklich schwer haben. Ich bin riesiger Terminator-Fan und mochte sogar Salvation, auch der Trailer hat gefallen. Die niedrige Altersfreigabe lässt jedoch weichgespültes Transformers-Kino erwarten. Das wäre schade, trotz des angekündigten Fanservices. Wie so oft, sind die besten Tage großer Franchises längst gezählt und benötigen keine Reboots, Remakes oder Endlossequels.

cara-delevingne-nat-wolff-paper-towns

Papertowns (Start: 30. Juli 2015 R: Jake Schreier D: Nat Wolff, Cara Delevingne, Halston Sage)

Story: Q und Nachbarin Margo waren früher die besten Freunde, doch irgendwann gingen ihre Leben in verschiedene Richtungen. Doch eines Tages klettert Margo durch Q’s Fenster und holt ihn zu einem ungewöhnlichen Roadtrip in die Nacht ab. Dieser zögert nicht, muss jedoch am nächsten Morgen mit Sorgen zur Kenntnis nehmen, dass „sein“ Mädchen spurlos verschwunden ist.

Prognose: Nach The Fault In Our Stars kommt mit Paper Towns eine weitere Adaption eines John Green Romans in die Kinos. Modelikone Cara Delevigne gibt dabei ihr Debüt in einer großen Hauptrolle und sollte so einige Leute überraschen. Der Trailer ist nicht befreit von Kitsch, gefällt aber auf Anhieb mit sympathischen Charakteren und einer facettenreichen Story. Ich bin gespannt!
ant-man_paul_rudd

Ant-Man (Start: 23.07.2015 R: Peyton Reed D: Paul Rudd, Michael Douglas, Evangeline Lilly)

Story: Ein Wissenschaftler entwickelt ein Serum, mit dem man sich billig schrumpfen und wieder vergrößern kann. Perfekt für einen Superhelden. Doch Scott Lang ist eigentlich alles andere als ein Superheld, sondern ein Langfinger und Dieb. Doch mit neuen ungeahnten Möglichkeiten will er dann doch lieber die Welt und sich selbst vor dem Bösen retten.

Prognose: Comicverfilmungen müssen nicht immer bierernst sein. Marvel zeigte in den letzten Jahren sehr gut, wie man seine Helden stilvoll und sympathisch auf die Leinwand bringen kann. Ant-Man wird da keine Ausnahme werden. Der Trailer verspricht tolle Effekte, viel Humor und kreative Einfälle. Paul Rudd als winziger Superheld? Ich bin dabei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.