Media Monday #132

Media-Monday-Medienjournal-Blog

Neues Jahr, neues Glück. Aus irgendeinem bescheuerten Grund glaube ich, dass dieses Jahr bestimmt besser wird als das letzte. Wir werden sehen – jetzt gehts erstmal mit der guten, alten Montags-Tradition weiter.

1. Von der amerikanischen Filmindustrie würde ich mir eigentlich mal wünschen, dass man sich in jeder Hinsicht mehr traut. Mut zu ungewöhnlichen Ideen und abwegigen Filmstoffen. Behandelt den Zuschauer nicht wie ein rohes Ei, es könnte sich doch auch um einen selbstständig denkenden Menschen handeln, der der einen oder anderen Herausforderung gewachsen ist. Diese Forderungen beziehen sich aber natürlich nur auf die großen Hollywood-Blockbuster – es gibt ja auch innovative Filmemacher in Amerika.

2. Würde man nur noch „Die Simpsons“ Halloween Episoden veröffentlichen, würde ich vermutlich sofort schwach werden, denn das sind bekanntermaßen die besten Folgen und man hat irgendwie den Eindruck, dass sich da auch mehr Mühe gegeben wird.

3. Es gibt ja so gehypte Filmstars wie etwa _______ , der/dem ich aber überhaupt nichts abgewinnen kann, weil ________ . Beim Nachdenken über diese Frage kamen mir verschiedenste Stars wie etwa Ryan Gosling, Michelle Williams oder Vin Diesel in den Kopf, aber irgendwie haben die alle was. Ich glaube, es gibt nur wenige Personen, denen ich überhaupt nichts abgewinnen kann und selbst diese vermögen manchmal zu überraschen.

4. Film-Blogosphäre war ja eines der geflügelten Worte im letzten Jahr und von Manifesten über Homepages bis hin zu Facebook-Gruppen hat sich da einiges getan in der letzten Zeit, von wirklichem Erfolg gekrönt war aber keines der Projekte. Wie ist deine Meinung zum Thema Film-Blogosphäre? Was wäre ein möglicher neuer Ansatz oder, ganz anders gedacht, muss sich in der Beziehung überhaupt etwas tun oder ist alles gut so wie es ist? Für mich war das Ganze eigentlich erst zum Jahresende hin ein geflügeltes Wort, weil ich erst nach und nach damit in Kontakt gekommen bin. Ich habe mich zum Beispiel erst kürzlich der erwähnten Facebook-Gruppe angeschlossen. Im Großen und Ganzen finde ich eine Vernetzung unter den Film-Bloggern sehr sinnvoll, ich habe schon einiges gelernt und freue mich immer wieder, wenn ich neue Blogs entdecke.

5. Kaufe ich mir ein Buch, erwarte ich mir auf alle Fälle, dass es Bilder hat. Immer diese doofe Schrift – und dann auch noch so viel davon!

6. Die Spezialeffekte in Serienproduktionen sind manchmal gut und manchmal schlecht. Im Grunde gibt es da aber derzeit aufgrund der hohen öffentlichen Interesses einen Qualitätsanstieg zu verzeichnen.

7. Meine zuletzt gesehene Serienstaffel war die zweite Staffel von „American Horror Story“ und die war großartig und verdammt unheimlich, weil dort nicht an Special-Effects gespart wird und die Story und die Charaktere überzeugen können. Noch zwei Folgen, dann gehts auf zur dritten Staffel!

13 Comments

  1. Jetzt, wo ich deine Worte lese, fällt mir auf, dass Michelle Williams ein Name gewesen wäre, den ich für Frage 3 doch tatsächlich in Betracht gezogen hätte. Oder kann sie noch was anderes, außer wir ein überfahrenes Rehkitz gucken? 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.