Media Monday #154

media-monday-154

It’s hot, hot, hot! Deshalb mache ich jetzt nur kurz traditonsgemäß den Media Monday und springe dann quasi ohne Umschweife in einen See im Berliner Umland. Diese Idee hat bestimmt sonst niemand und es wird ganz leer sein. Genau.

1. Filme werden für das Kino gemacht – sagt man ja so schön. Doch dann gibt es da ja auch noch Fernsehfilme. Die zeichnen sich für mich zuvorderst dadurch aus, dass sie im Fernsehen laufen? Ich verbinde damit eigentlich immer deutsche Filme, wie zum Beispiel Filme aus dem kleinen Fernsehspiel des ZDF. Wenn man sich darauf einlässt, sind die häufig auch gar nicht übel.

2. Als Literatur kann man ja vieles bezeichnen. Für mich ist eigentlich alles Literatur. Bin da nicht so.

3. Übermächtige Helden, die nicht sterben zu können, scheinen ziemlich out zu sein. Obwohl… der Wolverine ist ja quasi so einer. Ist aber trotzdem problemgebeutelt genug, um ihn sympathisch zu finden.

4. Nicht, dass man den Namen des Kameramannes kennen müsste, aber gerade ______ ist mir im Gedächtnis geblieben ob der ungewöhnlichen Blickwinkel und des einzigartigen Looks, denn ______ . Doch. Eigentlich müsste man den Namen des Kameramannes kennen, schließlich hat er erheblichen Einfluss auf den Film. Ich kenne aber leider gerade keinen und fühle mich jetzt schlecht. Hausaufgabe: Kameramänner pauken – und Kamerafrauen.

5. Animes finde ich meistens gut. Mir gefällt neben den tollen Animationen eigentlich immer die etwas ungewohnte Erzählweise, die ihnen zueigen ist.

6. Mobile Games – sprich Apps – zu aktuellen Kinofilmen habe ich noch nicht ausprobiert. Ich hab kein Smartphone.

7. Zuletzt gesehen habe ich „Sherlock 3.2“ und das war gut, weil es in der dritten Staffel bisher um einiges witziger zugeht als in den vorherigen Staffeln. Leider ist das Ganze aber nicht mehr so formvollendet. Gestern gabs zum Beispiel einen ganz hässlichen Schnitt – uah.

16 Comments

  1. 100 Punkte für Nr. 6… ich hab auch nur ein normales Handy 🙂
    Iron Man und diverse Andere sind ja auch sozusagen unsterblich. Egal was explodiert oder wo, wie es knallt… denen passiert nie etwas. 😉

  2. Ich habe mit den übermächtigen Helden mehr die alten Actionhelden verbunden, weniger die „Superhelden“ Marvels und DCs, aber man kann, wenn man will. 🙂

    Kein Smartphone – da habe ich beim Wortmann schon mein Wort hinterlassen. *g*

    Zwecks dem Kameramann musste ich wg. dem Namen googeln. Dennoch fiel mir gerade der aus Matrix ein, da der Film wirklich toll eingefangen wurde.

    1. In der Tat nicht. Mein Telefon habe ich schon seit über 10 Jahren – und trotz diverser Kratzer funktioniert es noch immer. Ich habe mir quasi vorgenommen, dass ich mir ein Smartphone zulege, wenn das alte Telefon anfängt zu mucken. Aber bis jetzt hält es sich noch ganz gut.

  3. Ja, bei Wolverine sehe ich das ganz ähnlich – eigentlich ist er unsterblich, aber die ganzen Probleme, die ihn da umgeben, und die Schmerzen, die er mit seinen „früheren“ Krallen hatte, reichen eigentlich aus, um ihn trotzdem sympathisch zu finden.

  4. Scheint ja doch noch einige Leute zu geben, die nicht auf den Smartphonezug aufgesprungen sind. ich gehöre ebenfalls dazu. ich brauche SMS und telefonieren sollte man mit dem Ding auch können, alles andere ist total überflüssiger Quark.

    1. Ach naja, ich glaub schon, dass es oft sehr praktisch sein kann, aber ich hab ein bisschen Angst, dass ich dann so ein Suchtie werde und ständig draufgucke. Ich mag das nämlich gar nicht, wenn man sich mit Leuten trifft, die das Ding dann nicht aus der Hand legen können…

  5. Hier ist noch eine, die kein Smartphone hat. So viele medienbegeisterte Menschen, die trotzdem mit normalen Handy auskommen! Hach, ist das mal erfrischend!

    Ich hatte überlegt, bei Nr. 3 Wolverine zu erwähnen. Da ist es schon auffällig, wie viel mächtiger er in „X-Men Origins“ ist im Vergleich zu X-Men 1. Das ist oft das Problem bei solchen Helden: Es kommt praktisch nur auf den Autoren an, wie viel die eigentlich aushalten können. Wenn es der Plot verlangt, ist der Held dann halt mal nach einem Schlag schon richtig ausgeknockt, während er in einem anderen Zusammenhang wesentlich mehr einstecken kann. Naja, gibt schlimmeres 🙂

    1. Naja, zum Internetsuchten habe ich einen Laptop 😉 Und Wolverine ist wirklich über die Jahre stärker geworden, kommt mir auch so vor. Aber ich denke, wenn ihm mal einer den Kopf abhacken würde, wäre er erledigt, hihi.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.