Media Monday #159

media-monday-159

Puh, was für eine Nacht! Herzkasper-Alarm allererste Güte gestern beim WM-Finale, aber jetzt gehts wieder und schon kommt der Media Monday.

1. Die Familie Gilmore in der Serie „Gilmore Girls“ ist wirklich verkorkst, denn mit den Großeltern läufts nicht so richtig gut. Habe neulich zufällig entdeckt, dass die Serie wieder im Fernsehen kommt – da war ich verzückt.

2. Wenn man einen Film poetisch nennen könnte, dann sicherlich „Jane Eyre“, denn außer den umwerfend schönen Bildern gibt es auch noch gute Texte um die Ohren. Quasi Weltliteratur.

3. Optik ist ja nicht alles, aber der Weltraum in „Gravity“ sah schon beeindruckend gut aus, vor allem in 3D. Den würde ich mir auf jeden Fall nochmal im Kino anschauen und erneut durchs All schweben.

4. Kevin Bacon gefällt mir am besten in Rollen, in denen er den Bösewicht spielt. Macht er oft genug und steht ihm hervorragend. Man denke nur an „X-Men: Erste Entscheidung“.

5. Das schönste Happy-End gibt es wohl bei so ziemlich jedem Disney-Film. Zuletzt erfreute mich da „Maleficent“ – toller Film und schönes Ende.

6. Das letzte Mal so richtig als Geek gefühlt habe ich mich …. ach eigentlich sehr selten. Ich mag mein Popkulturwissen.

7. Zuletzt gesehen habe ich das WM-Finale und das war hammerkrass, weil OLÉ, OLÉ, OLÉ!

5 Comments

  1. Da schau an, Gravity. Hatte ja nicht erwartet den Titel nochmal irgendwo zu lesen. Da gibt es ja deutlich spektakulärere und buntere SciFis. Aber gerade diese überzeugende Schlichtheit hat es mir angetan. Ach, toller Film, zumindest optisch.

  2. Deine „Antworten“ würden sich teilweise auch mit meinen decken, wären sie mir früher eingefallen und gäbe es da nicht auch noch die „Qual der Wahl“, letzten Endes kann man sich ja immer nur für eine Option entscheiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.