Media Monday #162

media-monday-162-frage-antwort-medienjournal

Und schon ist August, die Blümchen blühen, die Bienchen summen und in den Universitäten wird hoffentlich fleißig an meinen Bewerbungen gearbeitet – mögen die Zusagen bald in meinen Briefkasten strömen! Sonstige August-Ziele: Geburtstag haben, zum See fahren, braun werden, Haare schneiden, Media Monday machen. Und los!

1. Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende: Eine meiner liebsten Serien war mal „Die Simpsons“, aber irgendwie haben die viel von ihrem Charme verloren. Wahrscheinlich eher ein Fall von Schrecken ohne Ende.

2. Mit den Filmen der 710er v.Chr. als Dekade konnte ich bisher wenig anfangen, weil ach, immer diese Römer. Puh.

3. Ich fände es ja toll, wenn es zu „Star Wars“ neue Abenteuer und Geschichten gäbe und sei es als Kinderanimationsserie, denn hey, Laserschwerter! Achso, gibt es schon? Und neue Filme? Und neue Filme zu den Filmen? Und noch mehr Serien? Na dann hab ich nichts gesagt.

4. Seit ich von „Guardians of the Galaxy“ so viel Gutes auf einer Trilliarde Webseiten habe lesen können, drängt es mich richtiggehend, mir das Ganze doch mal anzuschauen. Ich meine, da gibt es einen wandelnden Baum, ich mag Bäume, das könnte doch was werden.

5. Immer her mit den CGI-Schlachten um des reinen Effekts willen, denn BÄM BOOM BÄM. Wer braucht denn da noch Handlung?

6. Dieser unsägliche Zwang, englische Filmtitel mit dämlichen deutschen Untertiteln zu versehen, fand bei „The Descendants – Familie und andere Angelegenheiten“ seinen Höhepunkt, weil dieser Schwachsinn dem Film überhaupt nicht gerecht wurde. Abgesehen davon ist diese Wendung doch nun wirklich mehr als ausgelutscht – blödsinnige Wortgebilde und andere Widrigkeiten. Noch besser ist eigentlich nur noch die total sinnlose Übersetzung englischer Titel in die deutsche Sprache oder die Umbenennung englischer Titel in andere englische Titel. Da gabs hier mal einen schönen Artikel dazu.

7. Zuletzt gelesen habe ich „Das Totenschiff“ von B. Traven und das war ganz gut, weil ich auf Seefahrerromane stehe und das war so einer. Ahoi!

4 Comments

  1. Erstmal drück ich die Daumen, dass es mit den Bewerbungen klappt!!!

    Jetzt interessiert mich “Guardians of the Galaxy” auch. Ich finde Bäume nämlich auch ganz toll!

    Umbenennung englischer Titel in andere englische Titel finde ich so großartig dämlich, dass ich kaum glauben kann, dass das ernst gemeint sein kann. Dass “The Descendants“ auf deutsch “The Descendants – Familie und andere Angelegenheiten” heisst wusste ich gar nicht. Ich lach mich tot. … und andere Angelegenheiten ist ja schon der Klassiker schlechthin. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.