Media Monday #169

media-monday-169-medienjournal-blog-film

Schon ist wieder Montag. Letzte Woche guckte ich viele Filme und beendete endlich die vierte Staffel von „Game of Thrones“ – muha! Jetzt bin ich unspoilerbar!

1. „Monsieur Claude und seine Töchter“ ist ein erschreckend schwacher Film, wenn man berücksichtigt, dass der sich schon seit Wochen weit oben in den deutschen Kinocharts hält. Mit Rassismus und platten Abziehbild-Charakteren kriegt man das deutsche Publikum wohl in die Kinosäle.

2. Jüngst habe ich nach vielen Jahren einmal wieder „Das Dschungelbuch“ gesehen und muss sagen, dass das immernoch ein toller Film ist. Okay, das mit den vielen Jahren stimmt vielleicht nicht ganz, denn Disneyfilme laufen bei mir immer in heavy rotation.

3. „The Wire“ ist eine dieser Serien, die ich mir schon längst angesehen hätte, wenn mich die erste Episode begeistert hätte und es davon nicht schon so verdammt viele Staffeln gäbe. Trotzdem muss jetzt ein Ersatz für „Game of Thrones“ her – Vorschläge?

4. Für meine private (Medien-)Sammlung möchte ich unbedingt die „Der Herr der Ringe“-Trilogie und „“Twin Peaks“ als Blu-Ray Packs. Vorher brauche ich aber noch einen anständigen Fernseher und einen Blu-Ray-Player. Geldregen, wo bist du?

5. Ein völlig zu Unrecht viel zu unbekannter Romanheld … da fällt mir jetzt nix ein. Aber da gibts bestimmt so einiges.

6. „Snowpiercer“ hätte genauso gut ein Theaterstück sein können, denn das Ganze findet ja schon auf begrenztem Raum statt. Und mich würde interessieren, wie man das auf einer Bühne umsetzen könnte.

7. Zuletzt gelesen habe ich „Quest“ von Andreas Eschbach und das war sehr sehr gut, weil ein schönes Stück Science-Fiction mit spannenden Charakteren und einer tollen Geschichte. Kann ich nur empfehlen.

11 Comments

  1. Dschungelbuch ist immer zeitlos 🙂
    Snowpiercer auf der Bühne wäre zumindest ein Vielakter… denke ich mal 😉 Bühnenbilder braucht man wohl nicht viele… hab den film noch nicht gesehen, will ich aber noch.

    HdR ist als Extendent auf einem normalen Player auch geil 😉

  2. „Snowpiercer“ auf der Bühne, eine sehr interessante Vorstellung. Könnte mir den gut mit einer Drehbühne vorstellen, wo die Figuren durch unterschiedliche Sets laufen. Klassisch, aber mit modernen Ausreißern. Hätte bestimmt etwas spannendes an sich.

    PS: Das mit deiner Einleitung dachte ich auch und schon lief mir der erste Spoiler zu Staffel 5 über den Weg… 😉

  3. Bei „The Wire“ muss man die ersten paar Folgen „überstehen“, das ist so eine Serie, die wie keine andere erst in ihrer Gesamtheit wirken kann, weil sich quasi eine große Geschichte entwickelt. Falls es bei Vorschlägen um Polizeiserien geht: „The Shield“. Ist deutlich actionlastiger und etwas konventioneller als „The Wire“, aber nicht weniger spannend.

  4. Sei vorsichtig mit der unspoilerbar Aussage. Ein Kumpel von mir versucht mich die ganze Zeit mit den Büchern zu spoilern D:
    Dschungelbuch <3 Balu ist das Vorbild meiner Jungend… und eigentlich auch jetzt immer noch! 😀
    Du darfst natürlich auch gerne unserem Club der "The Wire" Verweigerer beitretet. Mehr Infos gibt's im Kommentarbereich der ERGOThek 😉
    Als neue Serie empfehle ich immer gerne "Chuck", "House of Cards" und "How to Make It in America".

  5. Ich kann mich euch allen nur anschließen: Dschungelbuch ist super, The Wire habe ich auch nicht gesehen, Snowpiercer im Theater klingt spannend aber schwierig umzusetzen.
    Herr der Ringe hat mir tatsächlich auf DVD besser gefallen. Die Blu-Ray sieht irgendwie künstlich aus, die hat so einen merkwürdigen Digital-Look, den ich im Kino so nicht erinnere und der auf der DVD wegen der Unschärfen ebenfalls nicht auffällt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.