Media Monday #83

Hm, in der letzten Woche ist hier nicht so viel passiert, darum mache ich heute gleich mal wieder beim Media Monday mit. Eine neue Tradition ist geboren! Heissa! Dieses Mal wird mein Unwissen offenbart. Sonst gibt es diese Woche viel zu tun, „Lincoln“ und „Frankenweenie“ sind frisch im Kino und „Django“ muss auch noch geguckt werden. Puh!

Media Monday #83

1. Brion James gefiel mir am besten in „Das fünfte Element“, weil das der einzige Film ist, in dem ich ihn gesehen habe .

2. Kathryn Bigelow hat mit ________ ihre beste Regiearbeit abgelegt, weil ________ .  Tja, von dieser Dame habe ich noch keinen Film gesehen, aber dafür eben gelesen, dass sie mit James Cameron verheiratet war. Wieder was dazugelernt.

3. Karin Dor gefiel mir am besten in *ähem* . Große Wissenslücken tun sich auf. Ergänze auf der Liste „Winnetou“, „Topas“ von Hitchcock und James Bond „Man lebt nur zweimal“

4. Das Thema Vernetzung und Kommunikation spielt ja eine große Rolle, wird jedoch von vielen Seiten als nur unzureichend ausgeprägt eingestuft. Wie ist eure Meinung zu dem Thema und wie könnte man die Vernetzung verbessern? Ich persönlich fühle mich ganz gut vernetzt. Besser wäre es vielleicht noch, wenn ich ein Smartphone hätte 😉

5. Ausgangspunkt im Internet in die weite Welt des Themas Film ist für mich immer wieder die Seite oder das Blog imdb.com, weil man dort alle wichtigen Infos bekommt und immer eine Empfehlung kriegt, wenn man nicht weiß, was man sich anschauen soll (siehe Top 250) .

6. Einer meiner zuletzt verfassten Blogbeiträge – den ich euch gerne empfehlen möchte – hatte den Titel „Oscars 2013und beinhaltet intensiv recherchierte Informationen zum Thema.

7. Mein zuletzt gesehener Film ist „Wolkig mit der Aussicht auf Fleischbällchen“ und der war okay, weil weder besonders toll, noch besonders blöd, es gab aber nette Ideen zum Thema Nahrungsmittel .

4 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.